Strudlhofstiege, 16.09.2003
Die Strudlhofstiege - einer meiner weltweit liebsten Orte überhaupt, schon sehr herbstlich wirkend, da die Kastanienminiermotte auch hier ihr übles Wesen treibt.
WIEN, meiner Lieblingsstadt, konnte ich im September 2003 endlich mal wieder einen Besuch abstatten.
Vom schönsten Erlebnis dieser Tage hab ich kein Foto; die eröffnung einer riesigen Hüpfburg für Jung und Alt, genannt WHITE BOUNCY CASTLE - das war genau das Richtige für mich .. und es gibt doch wirklich kein besseres Mittel gegen schlechte Laune als eine Runde Hüpfen und Springen und sich drehen und Riesenschritte machen .. ich habe nur strahlende Gesichter als ich, außer Atem, schwitzend und mit unordentlichem Haar, wieder festen Boden betrat (was sich irgendwie gar nicht richtig anfühlte..) -
schön war aber auch wie immer das Sitzen beim Heurigen in Nußdorf und sehr beeindruckend auch das Konzert des Wiener Glasharmonika-Duos, dem ich beiwohnen konnte...
Blick von der Friedensbrücke in Richtung Spittelau, mit dem von Hundertwasser gestalteten Heizkraftwerk
Friedensbrücke mit der "Bim"
Am Donaukanal; ob es Unglück bringt, von "Rettungszille 13" gerettet zu werden?
Die Alserbachstraße mit dem "Café Rundfunk", im IX. Bezirk: hier wurde Franz Schubert geboren und hier lebte Heimito von Doderer lange.
Pferde stehen umher; in Berlin wären es Bären
Die ehemaligen Gasometer-Anlagen in Erdberg, jetzt das Einkaufszentrum "G-Town". Was "ZGONC" bedeuten mag? Fragt mich nicht..
Blick von der Hohen Warte im Abendlicht
Der Stadtpark...
...und ein Blatt aus dem Stadtpark..
Blick vom Universitätsneubau zum Rathaus
Das isst man in Wien: Haselnusscremestangen!
Mehr Reiseberichte:
Keine Reiseberichte mehr: